Seite wählen

Den Mai habe ich intensive Vorarbeit für den Juni geleistet: Bloggen und zeitgleich aus den Blogposts Social Media Posts erstellen, das funktioniert für mich nicht. Das artet in absoluten Stress aus, das Design der Posts gefällt mir nicht und am Ende bin ich mit allem unzufrieden.

Deswegen hatte ich mir für den Mai vorgenommen, erstmal Blogposts auf Vorrat zu erstellen ohne sie zu veröffentlichen. Ich wollte testen, ob ich so für einen ganzen Monat im Voraus die Social Media Posts anlegen kann.

Spoiler: Das hat geklappt! 

Komm, ich nehme dich mit durch meinen Monat. Dann siehst du, was ich neben meiner Kundenarbeit ansonsten noch alles erledigt habe. 

Bloggen, bloggen, bloggen!

Wie gesagt war mein Hauptfokus in diesem Monat: Möglichst viele Blogartikel fertig bekommen! Ich habe also geschrieben:

Mein Blog-Ziel für den Mai war es, den Blog-Glossa fertigzustellen. Wobei “fertigstellen” in diesem Fall bedeutet, mehr als 20 Begriffe aufgelistet und erklärt zu haben. Denn insgesamt habe ich mir ungefähr 50 Begriffe notiert, die ich nach und nach in diesem Glossar aufführen möchte – auf einmal war mir das dann doch zu viel. Wenn du die wirklich vollständige Liste lesen möchtest, dann schau doch Ende Juni nochmal bei diesem Artikel vorbei, denn er wird weiter wachsen. 

Nebenbei habe ich noch schnell und kurz einen “Unterschied-zwischen”-Artikel verbloggt: Was ist der Unterschied zwischen dem WordPress Gutenberg Editor und dem WordPress Classic Editor? Das ist mein bisher kürzester Artikel, der dir in knapp 700 Wörtern erklärt, welcher Editor sich für dich wann lohnt. Falls du also den Unterschied zwischen den beiden nicht auf Anhieb erklären kann, weißt du ja jetzt, wo du es nachlesen kannst.  😉

Keyword Club mit Lina und Katrin

Zusammen mit dem Bloggen war diesen Monat auch SEO für mich ein wichtiges Thema: Mit Katrin und Lina habe ich mich zweimal getroffen, um gemeinsam zu Keywords für unsere suchmaschinen-optimierten Blogartikel zu brainstormen und die Artikel anschließend auch zu besprechen. 

So habe ich jetzt regelmäßig einen Anstupser von Außen: Hey, wie sieht es denn mit SEO aus? Für mich ist es super, mich in diesem Bereich austauschen zu können und zu erkennen: Manchmal ist es wirklich gar nicht so schwierig wie ich vermute!

Ironisch ist dabei: Mein SEO-Artikel des Monats, Wie du richtig gute Überschriften schreibst, ist zwar angefangen aber doch nicht rechtzeitig fertig geworden. 

Instagram für Juni steht – Juchhu! 

Dafür habe ich mein zweites großes Monatsziel tatsächlich erreicht: Für den Juni sind alle Social Media Posts schon erstellt und eingeplant! Wie großartig und was für eine Erleichterung für mich! 

In der Realität funktioniert das nur Dank dem vielen Bloggen – denn Blogartikel lassen sich wirklich super in Social Media Posts verwandeln: 

Mein Instagram-Account nimmt langsam Gestalt an! Diesen Monat sind nicht nur alle Posts vorgeplant – ich habe auch endlich die Highlights angelegt!

In Zukunft wird auf meinem Instagram-Account alle 2 Wochen ein Begriff aus meinem Blog-Glossar erklärt. Dadurch sind zwei Posts pro Monat bereits abgehakt und die bisher geschriebenen 23 Begriffen reichen mir noch eine ganze Weile. Mit dem Monatsrückblick und 12 von 12, die ich wirklich jeden Monat verblogge und für die ich eine ganz simple Social Media Vorlage angelegt habe, kann ich 2 weitere Posts abhaken und schon sind meine geplanten 8 Posts pro Monat in Reichweite. 

Meine Highlights habe ich auch angelegt

Noch so ein Thema, das schon seit Ewigkeiten überfällig war: Meine Instagram Highlights!

Die kann ich noch nicht anlegen, schließlich muss ich als erstes das “Über-Mich” Highlight erstellen. Und dafür muss ich ein Video von mir machen. Und wissen, was ich sagen will. Also muss der komplette Highlight-Rest warten. 

Jetzt habe ich es einfach gemacht. Das “Über-Mich”-Highlight fehlt immer noch – dafür sind meine Blogartikel direkt als Highlight in meinem Profil verlinkt. Schnell und einfach für jeden mit einem Klick zu erreichen. 

Auch das erste Kundenfeedback und Fotos von den Miezis habe ich hinzugefügt. Und sobald mein Newsletter Ende des Monats live geht bekommt auch hier die Anmeldung ein eigens Highlight! 🥳

Neuer Pinterest Account und erste Pins

Ein Screenshot von einem Pinterest Pin:
Blogging-Glossar: +30 wichtige Blogging Begriffe für sich erklärt.
Mein erster eigener Pin!

Um dem ganzen die Content-Krone aufzusetzen habe ich auch endlich meinen beruflichen Pinterest Account angelegt! Das Profil ist noch etwas spärlich gefüllt, aber es muss ja nicht alles zu Beginn schon perfekt sein. Wichtig ist erstmal: Das Profil gibt es. Wenn ich einen fachlichen Blogartikel fertig habe, kann ich ruckzuck den Pinterest-Pin dazu erstellen. Sogar 6 Vorlagen dafür habe ich erstellt – jetzt kann es also wirklich losgehen! 

Du siehst also: Im Bereich Content war wirklich viel los bei mir diesen Monat. Langsam habe ich das Gefühl, mein Fundament steht.

Was sonst noch los war

Ein Bild von 4 neuen, noch verpackten Wollknäuelen in lila, gelb, braun und grau für mein neues Projekt.
Ich lerne häkeln mit Susi! Ab dem 01.06. häkeln wir gemeinsam Manfred und die Wolle dafür habe ich schon besorgt!
Unser Freibad an einem komplett menschenleeren Tag.
Gerade erst Saisonbeginn und schon habe ich eine Dauerkarte fürs Freibad! Denn dieses Jahr möchte ich regelmäßig schwimmen gehen.
Das Buch "Mindful Social Media Marketing" und daneben eine große Tasse Tee.
Ganz nebenbei ist mir bei der Arbeit mit Bianca Fritz‘ Buch „Mindful Social Media Marketing“ auch mein Warum-Satz zugeflogen.
Ein Hochbeet mit wenigen Pflanzen und viel brauner Erde.
Und das Highlight des Monats: Wir haben das erste Gemüse ins Hochbeet gesetzt!

Das ist für den Juni geplant

  • Am 13. Juni geht es los, zu einer gemeinsamen Workation-Woche mit Nina und Bianca! Ich freue mich riesig auf neue Projekte, den Austausch und die Zeit für ganz viel Konzeption.
  • Kannst du dir vorstellen, dass nach 6 Monaten immer noch der wichtigste Text auf meiner Website fehlt?! Schrecklich, oder? 😂 Ich meine natürlich meine Über-Mich-Seite, genau genommen fehlt allerdings auch noch die Seite mit den Angeboten und meinem Portfolio. Deswegen möchte ich den Juni nutzen, um die komplette Website einmal neu zu betexten.
  • Eigentlich wollte ich im Juni auch meinen Claim entwickeln. Also der Slogan, der mich und meine Tätigkeit auf den Punkt bringt. Ich glaube aber, damit warte ich doch bis Ende des Jahres.
  • Dafür wird es an anderer Stelle richtig spannend: Mein Newsletter geht endlich live! Die Technik ist schon seit Anfang Mai aufgesetzt und im Januar habe ich für Juni „Newsletter bewerben“ auf meine Ziele-Liste geschrieben. Im Juni hast du also die Möglichkeit, dich für regelmäßige News von mir und meinem Business anzumelden – ich freue mich darauf!